Rezept Feuerzangenbowle

Auch für Studenten ohne eigenes Feuerzangenbowle-Set

Ihr kennt sie aus dem Film, aber habt noch nie selbst eine richtige Feuerzangenbowle gemacht? Ihr habt das Gebräu bereits probiert und kennt das Rezept noch nicht? Für alle von Euch hier ein einfacher Zubereitungsvorschlag: 

Wer zuhause nicht das nötige Allround-Set hat, kann die Bowle einfach in einem Topf auf dem Herd erhitzen und anstatt der Feuerzange oder dem Zuckerhuthalter eine Gemüsereibe oder ein Ofengitter auf den Topf legen. Hier lässt sich ein Zuckerhut wunderbar deponieren – nur Achtung, dass er zu Beginn nicht herunter fällt! Einen brennenden Zuckerhut möchte schließlich kein Studierender gerne auf den Möbeln liegen haben. Wenn der Hut dann ein wenig herunter gebrannt ist und tropft, dann heißt es: Entspannt zurück lehnen und genießen.

MengeZutaten
2 Liter Rotwein
500 ml Orangensaft
Orange 
1Zitrone
1 StangeZimt 
Gewürznelken 
Sternanis
1Zuckerhut
350 mlRum, 54 %

Feuerzange oder Alternative über den Topf legen und den Zuckerhut mit erwärmtem (nicht gekochtem) Rum betropfen. Etwas Rum in eine Kelle geben, vorsichtig entflammen und über den Zuckerhut gießen, bis er vollständig in den Topf gelaufen ist. Den übrigen Rum erst in die Kelle füllen und dann über den brennenden Zuckerhut gießen.

Genießt es!

Bild: Bild von Birte auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.